Startseite Archiv Verbandsaktivitäten Übernahme der Traditionspflege ehemaliger Panzeraufklärungsbataillone fand großes Interesse

TERMINE

Keine Termine

LOGIN

Wir haben unsere Website umgestellt. Bitte klicken Sie "Passwort vergessen " an, falls Sie keinen Zugang erhalten. Vielen Dank



Neuigkeiten

Neuigkeiten

Hallo Freunde der Rodinger Militärgeschichte,

entschuldigt bitte, wenn schon seit einiger Zeit keine Neuigkeiten mehr online gestellt werden. Wegen der aktuellen Corona-Situation werden fast alle Termine abgesagt, wie z.B. auch der diesjährige Mühlbauer-Spendenlauf. Sobald wieder Veranstaltungen anstehen werden diese hier online gestellt und die Traditionsräume auch wieder zur Besichtigung geöffnet.

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Albert Wanninger


 

Anschließend erfolgte nach Überleitung durch den Kommandeur des Aufklärungsbataillons 13 die Übergabe/Übernahme der Traditionspflege durch General der Heeresaufklärungstruppe, Oberst Karl-Ernst Graf Strachwitz aus Munster. Das Aufklärungsbataillon 13 wird zukünftig die Tradition der Panzeraufklärungsbataillone 5 Sontra und 12 Ebern pflegen. Die Traditionspflege des Panzeraufklärungsbataillons 4 Roding wird vom Aufklärungsbataillon 8 Freyung und die des Panzeraufklärungsbataillons 10 Ingolstadt vom Aufklärungsbataillon 230 Füssen fortgeführt. Vor der Kulisse des in Paradeaufstellung angetretenen Aufklärungsbataillons 13 begrüßte Oberstleutnant Templin, Kommandeur Aufklärungsbataillon 13, zahlreiche Gäste und Angehörige der ehemaligen Panzeraufklärungsbataillone, aus der Politk, den örtlichen Landrat, Vertreter von Patengemeinden und den General der Heeresaufklärungstruppe, Oberst Karl-Ernst Graf Strachwitz aus Munster. Wir waren in Stärke eines leichten Spähtrupps der Panzeraufklärungstruppe vor Ort präsent und nahmen an der Veranstaltung mit unserer Truppenfahne teil.

Mit Transportunterstützung des Aufklärungsbataillons 8 verlegten aus Roding Siegfried Schuster, Jörg Armbruster, Bernd Beutel mit Ehefrau und Wilhelm Wiederhold nach Gotha. Die gut organisierte und musikalisch hervorragend umrahmte Veranstaltung in Gotha ließ uns die doch lange An- und Rückfahrt, ca. 720 km, schnell vergessen. Vor Ort wurden wir dann noch verstärkt durch unsere ehemaligen Kommandeure Brigadegeneral a. D. Wilhelmi und Oberst a. D. von Malzahn. Im Anschluss an dem Appell folgte ein Empfang im Gadolla-Saal der Kaserne, wo die Übernahme der Traditionspflege mit den Unterschriften von den Vertretern der ehemaligen Panzeraufklärungsbataillone, den übernehmenden Kommandeuren und vom General der Heeresaufklärungstruppe auf den Urkunden besiegelt wurde. Im Verlaufe dieses Empfangs hatte wir die Gelegenheit für eine erste angeregte Unterhaltung mit Oberstleutnant Vollmann, Kommandeur Aufklärungsbataillon 8. Er wies dabei auf einen geplanten Tag der offenen Tür am 05.05.2012 ab 10.00 Uhr in Freyung hin und sprach uns dazu eine Einladung aus. Mit Austausch der Ansprechpartner und Erreichbarkeiten soll jetzt in nächsten Schritten die Patenschaft ausgeformt werden.