Startseite Aktuelles

TERMINE

Keine Termine

LOGIN

Wir haben unsere Website umgestellt. Bitte klicken Sie "Passwort vergessen " an, falls Sie keinen Zugang erhalten. Vielen Dank




Aktuelles

Nachrichten / Informationen

 

 

Bericht von Albert Wanninger

Freunde der Militärgeschichte Roding,

für alle die wissen wollen wie die neuen Traditionsräume aussehen, ein kleiner Vorgeschmack in den neu geladenen Bildern. Die rechtliche Auflösung des Verbandes findet,wie vorgeschrieben, 1 Jahr nach Antragstellung statt.Die Homepage des Verbandes gibt es dann in der jetzigen Form nicht mehr, da es ja den Verband nicht mehr gibt. Sie wird in abgeänderter Form unter einem anderen Namen fortgeführt. Z.B. Freundeskreis der Rodinger Garnison . Nach der Auflösung werde ich als Verantwortlicher für die Homepage fungieren. Voraussichtlich wird die Umgestaltung der Homepage ab Jahresmitte beginnen.

Wie den meisten von Ihnen bekannt ist, wurde die militärgeschichtliche Sammlung Ende letzten Jahres in der Kaserne abgebaut und verlagert. Dazu wurden von der Stadt Roding im ehemaligen Landratsamt (Zulassungsstelle) 3 Räume gegen eine einmalige Unkostenpauschale zur Verfügung gestellt. Die Räume sind in der Zwischenzeit eingerichtet, das restliche Material ist in beschrifteten Kartons sicher eingelagert. Die Räume haben keine generelle Öffnungszeit. Eine Besichtigung kann vereinbart werden. Am Samstag des ersten Volksfestwochenendes (01.07.17) sind die Räume von 9:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr geöffnet.

 

 

Mit kameradschaftlichem Gruß

16.05.2017 Albert Wanninger

 

 

Treffen am diesjährigen Volksfest vom 30.06.-02.07.2017

 

Der Rundbrief 2017 /1 ist als Download in der Rubrik Rundschreiben verfügbar. Teilnahme am diesjährigen Volksfest vom 30.06.2017-02.07.2017.

Teilnahmemeldung bis zum 17.06.2017 erwünscht und für Freitag/Sonntag unbedingt erforderlich. Anmeldungen bei Albert Wanninger eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Für Samstag ist unbedingt der Personalausweis erforderlich. Weitere Infos im Rundbrief selbst.

Der Rundbrief 2017/1 als Download....

 

 


Bilder für die Homepage von der Militärgeschichtlichen Sammlung im 1.OG im alten Landratsamt gemacht.

Am Karfreitag, 14.04.2017 trafen sich Wilhelm Wiederhold und Max Gürster zusammen mit Albert Wanninger um sich die neu aufgebaute Militärgeschichtliche Sammlung im 1.OG in der KFZ Zulassungsstelle im alten Landratsamt anzusehen.

Nach Durchgang durch die Räumlichkeiten und Gesprächen miteinander wurden von Max Gürster Bilder von der Sammlung gemacht die ausgewertet und bearbeitet werden um sie auf der Homepage zu präsentieren.

Die Sammlung haben Albert Wanninger, Franz Haimerl sowie Karl Heinz Garbe aufgebaut.

Weitere Informationen auch zum Traditionsverband selbst folgen.

 


Da es nach derzeitiger Lage keine Rundbriefe mehr geben wird, wollen wir Sie zukünftig mit kurzen Lageorientierungen auf der Homepage über Entwicklungen in Roding unterrichten.

Hiermit erhalten Sie eine erste aktuelle Lageinformation!

Über Anregungen / Verbesserungsvorschläge freuen wir uns!

 

1. Wegen Raumbedarf in der Arnulf-Kaserne muss die bisher im ehem. Fahrschulgebäude untergebrachte militärgeschichtliche Sammlung abgebaut werden. Sie muss aber nach aktuellem Stand nicht eingelagert werden.

Sowohl der Truppe als auch dem Bundeswehrdienstleistungzentrum Roding gilt es zu danken für die jahrelange gute Unterstützung / Zusammenarbeit!

2. “Wir” bekommen im alten Landratsamt / Kfz-Zulassung Roding durch Unterstützung durch die Stadt Roding im 1. OG Räume zum Aufbau eines “Museums über die Militärgeschichte der Garnison Roding”. Erste Arbeiten dazu sind bereits angelaufen.

3. Die geplante “Buchchronik TradVerb PzAufklBtl 4” erscheint nicht in gedruckter Form, sondern soll nach Fertigstellung in die Homepage eingestellt werden. Dort kann sie eingesehen und ggf. heruntergeladen werden.

Interessierte können sich bei Bedarf eine gedruckte Variante in Buchform gegen

Bezahlung direkt bei Thomas Kerscher bestellen.

4. Ein Mitgliedsbeitrag 2017, wie zunächst bei der letzten Jahresversammlung 02.07.2016 beschlossen, wird daher nicht mehr eingezogen.

5. Die bisher gesetzten Termine 2016, Stammtische / Teilnahme am Volkstrauertag , sind in der Homepage gestrichen worden.

6. Eine “Interessengruppe” hat sich aber schon gefunden und möchte jeweils am 2. Freitag im Monat um 19.00 Uhr wieder einen Stammtisch im Haus Ostmark / Stadthalle Roding abhalten.

Der Dezemberstammtisch würde sich für ein zwangloses Treffen im größeren Kreise

anbieten, ähnlich der bisherigen Weihnachtfeier. Es wäre eine gute Möglichkeit sich

nochmals wieder vor dem Jahreswechsel zu sehen.

 

 

Das Formular Einwilligung zur Speicherung der Daten beim ehemals Traditionsverband PAB4

(Interessengemeinschaft)

steht als Download zur Verfügung, damit die ehem. Mitglieder und Interessenten informiert werden können dazu ist aber desen Einverständnis erforderlich.

 

Einwilligung......hier klicken

(Rechte Maustaste klicken und Ziel speichern unter)

 

 

INFORMATION

93426 Roding im August 2016

 

Betreff:  Ergebnis der Abstimmung zur Auflösung und weiteres Verfahren

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder !

 

Nachfolgende Informationen gebe ich hiermit bekannt:

 

1. Am 02.07.2016 sollte in der Mitgliederversammlung über die Auflösung des Verbandes abgestimmt werden.

Die in der Satzung geforderte Mehrheit dafür war aber nicht gegeben.

2.Gemäß Satzung war vier Wochen später eine zweite Mitgliederversammlung anzusetzen.

Sie fand am 02.08.2016 im Gasthof Hecht statt und brachte folgen­des Ergebnis  :

 

41 Teilnehmer, 38 dafür und 3 dagegen

Damit ist die Auflösung des Traditionsverbandes beschlossen.

3.Es folgt jetzt eine Liquidationszeit von einem Jahr. Liquidator ist nach unserer
Satzung der letzte Vorsitzende mit seiner Vorstandschaft.

4.Es kann passieren, daß die militärgeschichtliche Sammlung ebenfalls aufgelöst
werden  muß. Dazu sollten Mitglieder, die Ansprüche haben oder Leihgaben, dies

bis zum 31.10.2016 anmelden.

5.Es wurde angeboten und auch akzeptiert, daß wir eine Bilderchronik erstellen,
die jedes Mitglied erhalten soll. Sollte die finanzielle Lage des Verbandes das

nicht möglich machen, müßte 2017 noch einmal ein Mitgliedsbeitrag eingezogen werden.

ln der Mitgliederversammlung 02.07.16 wurde diesem Antrag der Vorstandschaft

mehrheitlich zugestimmt. Sind Ehepartner oder weitere Familienangehörige Mitglieder, gibt

es nur ein Exemplar, und der Mitgliedsbeitrag würde nur einmal abgebucht.

Wer nicht einverstanden ist und kein Interesse hat, sollte das bis zum 31.10.16 melden.

 

Traurige  Nachricht   :

 

Am 21.08.2016 ist unser Kamerad Oberstleutnant a.D. Siegfried Schuster nach schwerer Krankheit

verstorben. Wir sprechen den Angehörigen unser aufrichtiges Mitgefühl aus und werden ihn immer

in guter Erinnerung behalten.

 

Die Infonachricht auch zum Downloaden Hier Klicken.....


 

Die Bilder vom Jahrestreffen 2016 sind verfügbar....


 

Das Video vom Samstag 02.07.2016 Treffen am Ehrenmal in der Arnulf-Kaserne ist in der Videogallerie verfügbar.

 

Der Rundbrief 1 von 2016 ist verfügbar.

Rundbrief 2016/1 als Download.....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lageorientierung zum Jahrestreffen / Satzungsänderung - Vorstandswahl 29.06.2013

Am 29.06.2013 fand im Standortcasino der Arnulf-Kaserne die Neuwahl der Vorstandschaft und der Beschluss für eine Satzungsänderung des Traditionsverbandes Panzeraufklärungsbataillon 4 statt. Die alte Vorstandschaft wurde vor der Neuwahl einstimmig entlastet.

  1. Satzungsänderung

Beschlossen wurde eine Änderung der Anzahl der Beisitzer in der Vorstandschaft von

8 Beisitzern

auf

4 bis 8 Beisitzer.

Das heißt, der Vorstand besteht künftig nicht mehr aus 8 Beisitzern, sondern aus mindestens 4 bis zu 8 Beisitzern.

 

  1. Ergebnisse der Vorstandswahl:

 

Vorstand: Dieter Balve

stv. Vorstände: Karl-Heinz Garbe, Siegfried Schuster

 

Schriftführer: Franz Haimerl

 

Kassier: Karl Heinz Jakob

 

Beisitzer: Herbert Greifelt, Wilhelm Wiederhold, Dieter Klemm, Thomas Kerscher

 

Kassenprüfer: Heiner Schmidt, Walter Denk

 

Ein Bericht zum Jahrestreffen 28.-30.06.2013 folgt.